Seit über 200 Jahren befindet sich in Hořice na Šumavě eines der in Europa ältesten Aufführungsorte der Passionsspiele.

Die Höritzer Passionsspiele stellen ein bedeutsames Kulturerbe dar, deren Bekanntheit bis weit über die Landesgrenzen hinaus reichen. Die Berühmtheit der Passionsspiele zog seinerzeit die Aufmerksamkeit amerikanischer Filmemacher an, die 1897 einen Film über die Höritzer Passionsspiele drehten. Es war der überhaupt erste Film, der auf dem heutigen Gebiet der Tschechischen Republik gedreht wurde. Die Filmprimiäre fand noch im gleichen Jahr in Philadelphia statt und ein Jahr später eine Wiederaufführung in New York.

Während des Ersten und Zweiten Weltkrieges kam es zu einer Unterbrechung der Aufführungen. Nach Kriegsende 1945 wurden die Passionsspiele für kurze Zeit wiederbelebt. Jedoch im Jahre 1948 kam es zu deren Verbot durch das kommunistische System. Die danach erste Wiederaufführung fand 1992 statt und war ein Neubeginn der Passionsspiele. Eine Würdigung dazu stellt der Preis für die Entwicklung regionaler Bürgerinitiativen dar, der von der Gesellschaft „Patria a Misto v srdci“ im Jahre 1997 verliehen wurde.

Die Besonderheit der höritzer Passionsspiele liegt vor allem darin, daß sie fast nur von Einwohnern aus Höritz oder den umliegenden Ortschaften gebildet werden. Unter den etwa 70 mitwirkenden Akteuren sind nur wenige Berufsschauspieler. Die einzigartige Auffürung wird mit der Musik von Jaroslav Krček begleitet und erzählt von den letzten Tagen von Jesus Christus, beginnend mit der Einfahrt nach Jerusalem und abschließend mit der Szene der Wiederauferstehung.

Wir laden sie ein, diese von alther überlieferte Geschichte mitzuerleben , deren Botschaft bis in unsere Tage weiterlebt. Lassen sie sich in eine Zeit zurückversetzten, die großen Einfuß auf die Gestalt unserer heutigen Welt hatte.

Sponsoren

Gemeinde Hořice na Šumavě

Dieser Projekt wird vom EU Programm Phare CBC und vom Bezirksamt unterstützt.

     

Schauspieler (2012)
Schauspieler (2012)